Wie erkennt man am Nachthimmel den Unterschied zwischen einem Satelliten und der Raumstation?


Antwort 1:

Wie erkennt man am Nachthimmel den Unterschied zwischen einem Satelliten und der Raumstation?

Die Internationale Raumstation (ISS) verfügt über eine große Anzahl von Sonnenkollektoren und ist selbst ziemlich groß, sodass sie recht hell sein kann. Es befindet sich in einer Erdumlaufbahn (Low Earth Orbit, LEO) und ist daher am besten bei und kurz nach Sonnenuntergang sowie kurz vor und im Morgengrauen zu sehen - ansonsten ist es der Schatten der Erde oder am Tageshimmel schwer zu sehen. Es gibt mehrere Websites, die Ihnen anhand Ihres Standorts mitteilen, wann sie sichtbar sind, z. B. Heavens-Above. Alle anderen Satelliten mit Ausnahme von Iridium-Fackeln sind weniger hell, aber sie sind nur ein Blitz, wenn die Sonne während der Drehung von ihren Sonnenkollektoren reflektiert wird.

Übrigens können Sie mit einem Teleskop und einer Videokamera die ISS zwischen Ihnen und dem Mond und mit dem richtigen Sonnenfilter zwischen Ihnen und der Sonne aufzeichnen. International Space Station Transit Finder