Was ist der Unterschied zwischen Druckregelventil und Durchflussregelventil?


Antwort 1:

Das Druckregelventil regelt den Druck, d. H. Es gleicht den Druck gemäß den Anforderungen aus, wohingegen es bei der Durchflussregelung den Durchfluss des Fluids steuert.

„Ein Druckregler regelt den Druck von stromaufwärts nach stromabwärts“ Meistens ist es umgekehrt. Sie benötigen Gegendruck, damit ein Regler funktioniert. "Theoretisch regelt man nicht den Druck, um eine bestimmte Durchflussmenge zu induzieren" Ja. Ein Durchflussregelgerät kann so einfach sein wie Ihre Wannenarmatur, um Druck und Temperatur auszugleichen. „Ich würde annehmen, dass es schwieriger ist, den Gasfluss im Vergleich zu Flüssigkeiten zu regulieren.“ Die Kontrolle des Luftflusses ist weit verbreitet. Schweißer verfügen häufig über eine Durchflussregelung, um den Argonfluss zu steuern.


Antwort 2:

Druckregelventile umfassen einen Mechanismus, der das Ventil oberhalb einer vorbestimmten Druckschwelle öffnet, wobei der Druck am Auslass im Wesentlichen konstant bleibt, während der Durchfluss nach dem Öffnen des Ventils dramatisch ansteigt. Fast alle auf dem Markt befindlichen passiven Klappen oder Klappen im menschlichen Körper (Herzklappen ...) basieren auf diesem Prinzip.


Antwort 3:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.


Antwort 4:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.


Antwort 5:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.


Antwort 6:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.


Antwort 7:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.


Antwort 8:

Der Unterschied ist genau, wie es sich anhört. Ein Druckregelventil (PCV) öffnet und schließt auf der Grundlage des von einem Techniker festgelegten Sollwerts. Dies wird normalerweise mit einem Druckmessumformer (PT) gesteuert. Der PT ist im Grunde ein elektronisches Manometer, das Signale an das PCV sendet und anzeigt, ob in das Gerät genügend Druck eintritt oder nicht, und das PCV öffnet oder schließt, um dies zu kompensieren.

Das Durchflussregelventil (FCV) ist genau das gleiche, außer dass es Signale von einem Durchflussmessumformer (FT) erhält. Genau wie der PT ist ein FT im Grunde ein Durchflussmesser, der mit einem verwandten Ventil kommunizieren kann. Ebenso wie das PCV öffnet oder schließt das FCV basierend auf dem erforderlichen Durchfluss und den Signalen, die es von der FT empfängt.