Was ist der Unterschied zwischen einem 1.000-Dollar-Fahrrad und einem 10.000-Dollar-Fahrrad?


Antwort 1:

Ich stimme Steven Simmons zu. Ich wäre es aber weitaus mehr. Ich bin schon oft mit einem gebrauchten 600-Dollar-Fahrrad auf mehrtägigen Fahrten mit Freunden auf sehr teurer Ausrüstung gefahren.

Meine Vorstellung von teuer beginnt bei 1000 Dollar. In dieser Preisklasse gibt es viele großartige Motorräder für alle außer Rennen. Dies bedeutet nicht, dass jedes Fahrrad jemals eine schlechte Investition ist, wenn Sie es fahren. Wenn Sie doppelt so viel bezahlt haben, wie Ihr Fahrrad wert ist, kostet es immer noch weniger und ist in zehn Jahren mehr wert als fast alle Autos.

Ich würde sagen, dass die heutigen Komponenten des unteren Endes eher der Spitze von vor zehn Jahren entsprechen. Nun, außer dass das Top der Linie damals Qualität beinhaltete. Heutzutage müssen Sie mindestens drei Schritte nach unten gehen, um nur Gewichtseinsparungen zu vermeiden (theoretisch könnte das elektronische Schalten neben dem Gewicht einige Vorteile haben).

Ein Einstiegsrad mit Aluminiumrahmen und Doppelschwenkbremsen kostet und wiegt weniger als fast jedes Carbonrad mit Scheibenbremsen. Wenn dies bedeutet, dass Sie 105 oder bessere Komponenten erhalten, ist dies ein deutlich besseres Angebot.

Wenn Sie diese Frage stellen, sind Sie nicht so wettbewerbsfähig, dass Sie ohnehin Unterschiede ausnutzen. Einige beschweren sich vielleicht über Vibrationen mit Aluminium (ich bevorzuge Stahl), aber alle außer erstklassigem Kohlenstoff summt mindestens genauso stark (sie haben einige geringfügige stoßdämpfende Vorteile).

Bis Sie zu Stahl und möglicherweise Bambus kommen, gibt es keinen großen Unterschied im Komfort. Ein bequemes Rennrad gibt es eigentlich nicht. Wenn Sie sich wohlfühlen möchten, fahren Sie ein Fahrrad, das für die von Ihnen entworfenen Fahrräder gedacht ist (praktischer, effizienter und unterhaltsamer Transport).

Alle Radfahrer werden ihre Vorurteile haben. Wir alle wollen die bereits getätigten Investitionen rechtfertigen. Bis vor kurzem hätte ich gesagt, dass jeder ein tolles Schotterrad mit flacher Stange zum Pendeln braucht. Jetzt stelle ich fest, dass ich alte drei Geschwindigkeiten habe, eine interne sieben usw., die bequem sind und eine Menge Spaß machen, um zur Arbeit zu fahren.

Wenn Sie also schnell gehen möchten und das Geld haben, können Sie alle winzigen, inkrementellen Vorteile nutzen. Wir verschwenden viel mehr für Autos, Ferienhäuser, Boote und anderes Spielzeug auf Kosten der Umwelt und der Bedürfnisse der Armen.


Antwort 2:

Gut, scherzhaft zu sein: seine 9000 Dollar! In Wirklichkeit wird es vielleicht 1000 Gramm leichter sein. Die Komponenten werden etwas besser sein, ein 1000-Dollar-Fahrrad wird 105 Komponenten haben, die teuren werden mindestens Ultegra haben. Ich hatte beides und es gibt keinen Unterschied in Qualität oder Haltbarkeit. Das Spitzenmodell Dura Ace ist geringfügig leichter.

Der Rahmen könnte steifer und die Geometrie besser auf ein Rennen abgestimmt sein. In Wahrheit wird ein wirklich guter Kerl auf einem 1000-Dollar-Fahrrad einem guten Fahrer auf einem 10-km-Fahrrad immer noch in den Arsch treten.

Vor ein paar Jahren, als ich scharfsinniger und nicht besser dran war, kaufte ich einen Cannodale Super Six, der zum Verkauf stand, aber ursprünglich etwa 5000 Dollar kostete. Mein erstes Rennrad war ein 300bucks Trek - und der Cannodale ist besser -, aber er könnte 5% besser sein und ist sicherlich nicht zehnmal besser.

Wenn Sie ein Profi sind, macht der Unterschied den Unterschied - wenn Sie nicht Ihr Geld sparen und die 1000 Dollar ausgeben.


Antwort 3:

Wenn Sie mit Fahrrädern im Preis steigen, werden die Renditen immer geringer. Mit anderen Worten, es gibt einen ziemlich großen Unterschied zwischen einem 1000-Dollar-Fahrrad und einem 2500-Dollar-Fahrrad, aber nur einen sehr geringen Unterschied zwischen einem 8000-Dollar-Fahrrad und einem 10.000-Dollar-Fahrrad.

Ein 1000-Dollar-Fahrrad wird wahrscheinlich einen Aluminiumrahmen und Komponenten und Räder am unteren Ende haben. Denken Sie daran, dass das heutige „untere Ende“ vor 20 Jahren „Stand der Technik“ gewesen wäre. Das Fahrrad wird mehr als 20 Pfund sein und Aluminiumfelgen haben.

Sobald Sie über 2500 US-Dollar kommen, gelangen Sie in einen Bereich, in dem Sie möglicherweise einen Carbonrahmen erhalten können. Carbon ist leichter als Aluminium und bietet Designern viel mehr Gestaltungsfreiheit, da sie sich nicht nur auf das Zusammenschweißen von Rohren beschränken. Das heißt, Sie könnten ein 2500-Dollar-Carbon-Fahrrad mit Einstiegskomponenten und Rädern fahren, ODER Sie könnten ein 2500-Dollar-Aluminium-Fahrrad mit besseren Komponenten und Rädern fahren.

Interessant ist auch, dass Fahrradhersteller ähnliche Fahrräder zu ähnlichen Preisen anbieten. Das 1500-Dollar-Fahrrad einer Marke hat möglicherweise bessere Schalthebel und Schaltwerke am unteren Ende, und ein anderes hat möglicherweise bessere Schaltwerke, aber Schalthebel am unteren Ende. Verschiedene Hersteller wählen verschiedene Bereiche aus, in denen sie Geld sparen können, und andere Bereiche, in denen sie versuchen, etwas „Besseres“ zu tun, um als Verkaufsargument für das Fahrrad zu fungieren.

Am Ende müssen Sie Ihr Fahrverhalten und Ihre Ziele bewerten und dann das richtige Werkzeug für den Job finden. Wenn Sie nur aussteigen, sich bewegen und vielleicht Gruppenfahrten machen möchten, ist ein Einstiegsrad in Ordnung. Wenn Sie ein fortgeschrittener Radfahrer sind, haben Sie wahrscheinlich eine bessere Vorstellung davon, was auf Ihrer „Wunschliste“ steht und was die tatsächlichen „Bedürfnisse“ sind, und Sie können von dort aus entscheiden.

Ein letzter Ratschlag: Wenn Sie sich Fahrräder ansehen, gehen Sie nicht in große Läden, große Sportgeschäfte oder kaufen Sie online. Finden Sie ein lokales Fahrradfachgeschäft (oder noch besser 2 oder 3 davon) und beginnen Sie dort. Möglicherweise zahlen Sie mehr, aber es lohnt sich mehr als in Bezug auf besseren Service, das richtige Fahrrad für SIE und den wichtigen Prozess der Fahrradmontage, der außerhalb dieser Geschäfte im Wesentlichen nicht existiert. Ein schlecht sitzendes Fahrrad oder das falsche Fahrrad für Ihre Bedürfnisse ohne echte Hilfe (z. B. Sportgeschäfte, Online, WalMart usw.) wird Sie nur frustrieren und Sie werden aufhören. Wenn Sie ein gutes Fahrrad in einem seriösen Fahrradgeschäft kaufen und nach einem Monat Fahrt nicht mit der Passform zufrieden sind oder wenn Sie Arbeiten am Fahrrad benötigen, ist das örtliche Fahrradgeschäft genau das Richtige für Sie. Im Laufe der Zeit entwickeln Sie eine Beziehung zu einem Geschäft, die von unschätzbarem Wert sein kann, wenn Sie eine Frage haben oder etwas benötigen.


Antwort 4:

Wenn Sie mit Fahrrädern im Preis steigen, werden die Renditen immer geringer. Mit anderen Worten, es gibt einen ziemlich großen Unterschied zwischen einem 1000-Dollar-Fahrrad und einem 2500-Dollar-Fahrrad, aber nur einen sehr geringen Unterschied zwischen einem 8000-Dollar-Fahrrad und einem 10.000-Dollar-Fahrrad.

Ein 1000-Dollar-Fahrrad wird wahrscheinlich einen Aluminiumrahmen und Komponenten und Räder am unteren Ende haben. Denken Sie daran, dass das heutige „untere Ende“ vor 20 Jahren „Stand der Technik“ gewesen wäre. Das Fahrrad wird mehr als 20 Pfund sein und Aluminiumfelgen haben.

Sobald Sie über 2500 US-Dollar kommen, gelangen Sie in einen Bereich, in dem Sie möglicherweise einen Carbonrahmen erhalten können. Carbon ist leichter als Aluminium und bietet Designern viel mehr Gestaltungsfreiheit, da sie sich nicht nur auf das Zusammenschweißen von Rohren beschränken. Das heißt, Sie könnten ein 2500-Dollar-Carbon-Fahrrad mit Einstiegskomponenten und Rädern fahren, ODER Sie könnten ein 2500-Dollar-Aluminium-Fahrrad mit besseren Komponenten und Rädern fahren.

Interessant ist auch, dass Fahrradhersteller ähnliche Fahrräder zu ähnlichen Preisen anbieten. Das 1500-Dollar-Fahrrad einer Marke hat möglicherweise bessere Schalthebel und Schaltwerke am unteren Ende, und ein anderes hat möglicherweise bessere Schaltwerke, aber Schalthebel am unteren Ende. Verschiedene Hersteller wählen verschiedene Bereiche aus, in denen sie Geld sparen können, und andere Bereiche, in denen sie versuchen, etwas „Besseres“ zu tun, um als Verkaufsargument für das Fahrrad zu fungieren.

Am Ende müssen Sie Ihr Fahrverhalten und Ihre Ziele bewerten und dann das richtige Werkzeug für den Job finden. Wenn Sie nur aussteigen, sich bewegen und vielleicht Gruppenfahrten machen möchten, ist ein Einstiegsrad in Ordnung. Wenn Sie ein fortgeschrittener Radfahrer sind, haben Sie wahrscheinlich eine bessere Vorstellung davon, was auf Ihrer „Wunschliste“ steht und was die tatsächlichen „Bedürfnisse“ sind, und Sie können von dort aus entscheiden.

Ein letzter Ratschlag: Wenn Sie sich Fahrräder ansehen, gehen Sie nicht in große Läden, große Sportgeschäfte oder kaufen Sie online. Finden Sie ein lokales Fahrradfachgeschäft (oder noch besser 2 oder 3 davon) und beginnen Sie dort. Möglicherweise zahlen Sie mehr, aber es lohnt sich mehr als in Bezug auf besseren Service, das richtige Fahrrad für SIE und den wichtigen Prozess der Fahrradmontage, der außerhalb dieser Geschäfte im Wesentlichen nicht existiert. Ein schlecht sitzendes Fahrrad oder das falsche Fahrrad für Ihre Bedürfnisse ohne echte Hilfe (z. B. Sportgeschäfte, Online, WalMart usw.) wird Sie nur frustrieren und Sie werden aufhören. Wenn Sie ein gutes Fahrrad in einem seriösen Fahrradgeschäft kaufen und nach einem Monat Fahrt nicht mit der Passform zufrieden sind oder wenn Sie Arbeiten am Fahrrad benötigen, ist das örtliche Fahrradgeschäft genau das Richtige für Sie. Im Laufe der Zeit entwickeln Sie eine Beziehung zu einem Geschäft, die von unschätzbarem Wert sein kann, wenn Sie eine Frage haben oder etwas benötigen.