Was ist der Unterschied zwischen einer # 6 und einer # 8 im Fußball?


Antwort 1:

Es gibt zwar keinen wirklichen Unterschied, aber einen. Ich weiß verwirrend.

Um es einfach zu halten: 6 wird normalerweise verwendet, um einen zentralen defensiven Mittelfeldspieler zu beschreiben, während eine 8 für einen zentralen Mittelfeldspieler verwendet wird.

Einer greift also nur mehr an als der andere.

Offensichtlich ist es komplizierter. Man könnte auch sagen, dass eine 6 ein zentraler Mittelfeldspieler ist, weil er tatsächlich in der Mitte spielt, während eine 8 auch in den Halbfeldern spielen kann. Was? sind halbe Leerzeichen? Es ist der Raum zwischen den Flügeln und der Mitte. Nehmen wir zum Beispiel Iniesta. Die meisten Leute sagen, er sei ein zentraler Mittelfeldspieler. Normalerweise befindet man ihn jedoch auf der linken Seite des Spielfelds, nicht auf den Flügeln, weil er nicht schnell genug ist und Barca nicht an Flanken arbeitet. Der Raum, in dem Sie ihn normalerweise finden, ist also der linke halbe Raum, obwohl er normalerweise als zentraler Mittelfeldspieler bezeichnet wird.

Sowieso. Eine 8 wird normalerweise verwendet, um einen offensiveren Mittelfeldspieler zu beschreiben. Man könnte also sagen: 6 - 8 - 10, wobei die 6 vor der Verteidigungslinie spielt, die 10 hinter den Stürmern und die 8 dazwischen.


Antwort 2:

Die Nummerierung eines Spielers nach seinen Positionen wurde Anfang der 1920er Jahre entwickelt

Nummerierungssystem wurde in England gefunden

2-3-5 Bildung

Links innen nach vorne wurde gebeten, tief zu fallen und der defensiven Seite des Mittelfelds zu helfen, und daher blühte die Nr. 10 in der Rolle des sogenannten Spielmachers auf.

Die Nr. 5 fiel in der 3-Mann-Abwehr genau tiefer. Als die Evolution stattfand und sich die Verteidigung mit drei Männern zu einer Verteidigung mit vier Männern entwickelte, fielen die halben Rücken zurück

Und # 5 und # 6 schlossen sich der Verteidigung an und wurden Innenverteidiger.

Die genaue Nr. 8: Frank Lampard

Die genaue Nr. 6: Laurent Koscielny

Eine Aufgabe von Nr. 6 ist es normalerweise, hart zu verteidigen (ein Half-Back oder ein Cb zu sein), und die von Nr. 8 ist es, hauptsächlich anzugreifen und zurückzugreifen, um zu verteidigen, wenn sein Team bedroht ist.


Antwort 3:

Die Nummerierung eines Spielers nach seinen Positionen wurde Anfang der 1920er Jahre entwickelt

Nummerierungssystem wurde in England gefunden

2-3-5 Bildung

Links innen nach vorne wurde gebeten, tief zu fallen und der defensiven Seite des Mittelfelds zu helfen, und daher blühte die Nr. 10 in der Rolle des sogenannten Spielmachers auf.

Die Nr. 5 fiel in der 3-Mann-Abwehr genau tiefer. Als die Evolution stattfand und sich die Verteidigung mit drei Männern zu einer Verteidigung mit vier Männern entwickelte, fielen die halben Rücken zurück

Und # 5 und # 6 schlossen sich der Verteidigung an und wurden Innenverteidiger.

Die genaue Nr. 8: Frank Lampard

Die genaue Nr. 6: Laurent Koscielny

Eine Aufgabe von Nr. 6 ist es normalerweise, hart zu verteidigen (ein Half-Back oder ein Cb zu sein), und die von Nr. 8 ist es, hauptsächlich anzugreifen und zurückzugreifen, um zu verteidigen, wenn sein Team bedroht ist.


Antwort 4:

Die Nummerierung eines Spielers nach seinen Positionen wurde Anfang der 1920er Jahre entwickelt

Nummerierungssystem wurde in England gefunden

2-3-5 Bildung

Links innen nach vorne wurde gebeten, tief zu fallen und der defensiven Seite des Mittelfelds zu helfen, und daher blühte die Nr. 10 in der Rolle des sogenannten Spielmachers auf.

Die Nr. 5 fiel in der 3-Mann-Abwehr genau tiefer. Als die Evolution stattfand und sich die Verteidigung mit drei Männern zu einer Verteidigung mit vier Männern entwickelte, fielen die halben Rücken zurück

Und # 5 und # 6 schlossen sich der Verteidigung an und wurden Innenverteidiger.

Die genaue Nr. 8: Frank Lampard

Die genaue Nr. 6: Laurent Koscielny

Eine Aufgabe von Nr. 6 ist es normalerweise, hart zu verteidigen (ein Half-Back oder ein Cb zu sein), und die von Nr. 8 ist es, hauptsächlich anzugreifen und zurückzugreifen, um zu verteidigen, wenn sein Team bedroht ist.